Persönliche Kundenbetreuung seit 1924
Schneller Versand
info@ruhe-weber.de
06432-92730
Filter schließen
Filtern nach:

Rotspitzigkeit im Rasen - Ursachen und Gegenmaßnahmen

Rasenkrankheit Rotspitzigkeit - Corticium fuciforme ist eine Pilzerkrankung der Rasenfläche. Diese Rasenkrankheit kann sowohl in Sportrasenflächen wie auch in Rasenflächen im Hausgarten auftreten. Rotspitzigkeit ist jedoch eine Rasenkrankheit die einfach zu bekämpfen ist.

 

Rasenkrankheit Rotspitzigkeit - Corticium fuciforme ist eine Pilzerkrankung der Rasenfläche. Diese Rasenkrankheit kann sowohl in Sportrasenflächen wie auch in Rasenflächen im Hausgarten auftreten.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rotspitzigkeit im Rasen - Ursachen und Gegenmaßnahmen

Rasenkrankheit Rotspitzigkeit - Corticium fuciforme ist eine Pilzerkrankung der Rasenfläche. Diese Rasenkrankheit kann sowohl in Sportrasenflächen wie auch in Rasenflächen im Hausgarten auftreten. Rotspitzigkeit ist jedoch eine Rasenkrankheit die einfach zu bekämpfen ist.

 

Rotspitzigkeit im Rasen - Symptome der Rasenkrankheit

Unregelmäßig geformte Flecken mit teilweise abgestorbenem Rasen bilden die ersten Anzeichen für Rotspitzigkeit im Rasen. Weiterhin zeigt sich ein watteartiges rosafarbenes Myzel am Rasen. Mit fortschreiten der Rasenkrankheit bildet sich dieses zu einem roten, gallertartigen Pilzgewebe fort und verklebt die Blätter.

 Rotspitzigkeit

Begleitend zu dem Pilzgewebe verfärbt sich die Rasenfläche an den betroffenen Stellen gelb. Oft wird der gelbe Rasen als ausgetrocknet angesehen und zusätzlich gewässert. Rotspitzigkeit ist eine Pilzkrankheit im Rasen. Durch die zusätzliche Bewässerung in den Sommermonaten wird dadurch das Wachstum eher gefördert als reduziert. Deshalb sollte zur Bestimmung der Rasenkrankheit auf die rosafarbenen Pilze geachtet werden, so lässt sich die Rotspitzigkeit am einfachsten Erkennen. Rotspitzigkeit tritt bei unzureichender Nährstoffversorgung, vor allem bei Zierrasen, aber auch bei anderen Rasenformen auf. Häufig betroffen sind Rispengräser Poa Pratensis, Rotschwingel Festuca Rubra etc, und Weidelgräser Lolium. Die Rasenkrankheit tritt meist nach feuchtwarmen Perioden vin Juni bis Oktober auf.

Rotspitzigkeit bekämpfen ohne den Einsatz chemischer Spritzmittel

Eine Bekämpfung der Pilzkrankheit mit chemischen Spritzmitteln ist bei Rotspitzigkeit nicht notwendig. Die Nährstoffversorgung sollte bei Phosphor, Kali vor allem aber Stickstoff verbessert werden. Die Rasenfläche sollte bei Rotspitzigkeit nicht zu tief gemäht werden und auch die Wasserversorgung sollte eventuell reduziert werden um ein feuchtwarmes Klima zu verhindern. So verschwindet die Rotspitzigkeit im Rasen ohne den Einsatz chemischer Spritzmittel.

Sie haben Rotspitzigkeit im Rasen? Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Senden Sie uns gerne Bilder der betroffenen Rasenstellen per Mail an: info@ruhe-weber.de und wir unterstützen Sie direkt bei der Diagnose. Um die Rotspitzigkeit durch eine bessere Nährstoffversorgung zu bekämpfen im Ruhe und Weber Online-Shop direkt hochwertige Rasendünger kaufen und die Rasenfläche so stärken und gegen Rotspitzigkeit schützen. 

Rotspitzigkeit im Rasen mit Rasendünger organisch mineralisch von Classic Line bekämpfen - Schnelle Wirkung und ausgewogene Nährstoffversorgung der Rasenfläche